Wirkungsvolle Stakeholderdialoge

Aushandlungen zwischen Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft erfolgreich gestalten

Kursnummer: MSK-107

Trainingsinhalt

Beteiligung und Dialog liegen weltweit im Trend; Kommunikation ohne Einbindung von Stakeholdern funktioniert nicht mehr. Das sieht man bei Infrastrukturprojekten, Nachhaltigkeitsstrategien, Wahlkämpfen oder in der internen Kommunikation. Überall gibt es Dialogangebote. Viele sind aber nur bedingt glaubwürdig. Wie plant man wirkungsvolle Stakeholderdialoge und Dialogprozesse? Das Training vermittelt konzeptionelle Grundlagen erfolgreicher Dialoge an den Schnittstellen zwischen Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Entlang eines praxiserprobten, theoretischen Dialogmodells werden Eckpunkte von Stakeholderdialogen diskutiert: Haltung, Dialogzweck, Erwartungsmanagement, Ergebnisdefinition oder etwa Identifizierung von Stakeholdern. 

Was Sie lernen

  • Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren für Stakeholderdialoge
  • Konzeptionelle Grundlagen zur Planung eigener Dialog- und Beteiligungsvorhaben
  • Reflexion unterschiedlicher „Entscheidungslogiken“ von Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik 

Wie Sie lernen

  • Theoretischer Input
  • Case Study in Gruppenarbeit 
  • Rollenspiele
  • Kollegiale Beratung 

Für wen

  • Interessierte an interdisziplinären Stakeholderdialogen und Bürgerbeteiligung
  • Führungskräfte aus den Sektoren Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik, die mit der Konzeption und Durchführung von Stakeholderdialogen (intern oder extern) bereits Erfahrungen gemacht haben oder sich damit vertiefend beschäftigen möchten

Dozenten

Cornelia Arras-Hoch

Cornelia Arras-Hoch
Inhaberin und Gründerin von dialogwert. Kommunikations- und Strategieberatung 

Was mich antreibt: Dialog ist wie Pudding an die Wand nageln. Es gelingt nur, wenn das Ganze klar strukturiert und ergebnisorientiert konzipiert ist. 

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Mich dafür einsetzen, dass immer mehr Führungskräfte Stakeholderdialoge so aufsetzen, dass sie damit auch Ergebnisse erzielen und wissen, woran sie Qualitäts- und Erfolgskriterien festmacht sollen.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Ich bin Kommunikationsberaterin mit über 20 Jahren intersektoraler Erfahrung im Bereich Strategieentwicklung, Planung & Steuerung von Dialogen und Bürgerbeteiligungsverfahren, Konzeption & Moderation von Dialog-Veranstaltungen sowie Führungskräftetrainings. Mein roter Faden: Dialog- & Arbeitsprozesse, Bürgerbeteiligung, CSR und Gesellschaftskommunikation. Bevor ich dialogwert 2013 gründete, beriet ich als Seniorberaterin bei Johanssen + Kretschmer u.a. einen globalen Lebensmittelkonzern und eine Volkspartei in Sachen BürgerDialoge. Davor war ich Beraterin bei IFOK und wirkte an den „Europäischen Bürgerkonferenzen“ mit. Nach dem Politologie-Studium arbeitete ich als Campaignerin und Projektleiterin bei gemeinnützigen Stiftungen.

Zeit und Ort

Zeit: 04.05.2018, 10:00-17:00 Uhr
05.05.2018, 09:00-12:00 Uhr
freie Plätze
Ort: ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator
1. OG
Neue Promenade 6
10178  Berlin
Kursnummer: MSK-107

Sie interessieren sich als Organisation für die Buchung von Einzeltrainingsplätzen? Dann kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Zurück zur Übersicht