Masterclasses Package

3 Masterclasses im Package enthalten

Die Masterclasses der LEAD Academy sind 1,5-tägige digitale Intensivtrainings in kleinen Lerngruppen. Mit Hilfe von erfahrenen Praktiker*innen, Coaches und Trainer*innen begegnen Sie Ihren Führungsherausforderungen und eignen sich aktuelle und relevante Führungsansätze, Tools und Methoden an. Die Masterclasses bieten zudem den Raum, sich aktiv mit anderen Führungskräften intensiv zu Best-Practice Ansätzen und Erfolgsmodellen im Führungsalltag auszutauschen.

 

*Hier finden Sie die Voraussetzungen für unsere Stipendienplätze

Weitere Informationen erhalten

2021
Datum
Titel
Entwicklungsbereich

Synopsis

Wie funktioniert eigentlich „Siri“? Was hat 3D-Druck mit Digitalisierung zu tun? Warum hat das größte Taxiunternehmen der Welt, Uber, eigentlich keine eigenen Taxis? Und weshalb schaffen Traditionsunternehmen wie Bosch Individualboni ab?

Die Digitale Revolution trifft Organisationen mit voller Wucht. Dieses Training bietet entscheidende Einblicke in die wesentlichen technologischen Entwicklungen der Digitalen Revolution und in die Trends, die dadurch überhaupt erst ermöglicht werden. Es vermittelt einen klaren Blick im Buzzword-Bingo. Andererseits entdecken die Teilnehmenden, welche Potenziale in digitalen Geschäftsmodellen wie der „Plattform-Ökonomie“ oder „Crowd-Lösungen“ liegen und lernen, wie Teams und Individuen ihre Arbeitsweise weiterentwickeln können, um sich den neuen Anforderungen erfolgreich zu stellen. Für alle, die „KI“, „Disruption“ und „agile“ endlich verstehen wollen.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Seismologin

Kursnummer: DGTL-109

Details

Dozenten

Tim R. Schleicher

Mathis Budny

Synopsis

Storytelling gilt als eines der wichtigsten Werkzeuge unserer Zeit. Storytelling hilft, Visionen zu setzen, andere zu inspirieren und zu motivieren, Kulturen und Werte zu definieren, zu erklären, wer man ist und woran man glaubt, sich mit den Menschen zu verbinden, mit denen man arbeitet und vieles mehr. 

In diesem Training werden Sie herausfinden, wie Sie dort hinkommen.  

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrolle besonders geeignet: Blogger

Kursnummer: COM-104

Details

Dozenten

Patrick Liebl

Synopsis

Mit dem Lab wird die gezielte Entwicklung von situativen Führungskompetenzen und -haltung auf Augenhöhe verfolgt. Laterale Führung steht dabei als Synonym für zeitgemäße Führung in Bereichen und Teams mit stark ausgeprägter Eigeninitiative und Selbstorganisation in fachlicher Hinsicht. Offenheit, die Aktivierung und Nutzung von Perspektivenvielfalt, klare Kommunikation sowie Techniken der Überzeugung und Konfliktvermeidung sind ebenso Inhalt des Labs wie das Gestalten einer gesunden Vertrauensbasis und eines stabilisierenden Rahmens für effektive Teamarbeit.   

Das Lateral Leadership Lab ermöglicht den Teilnehmenden die eigenen Stärken und Entwicklungschancen zu erkennen, die eigene Führungsrolle und Haltung zu reflektieren, konkrete Führungsinstrumente zu erproben und Erkenntnisse direkt in die eigene Projektarbeit zu überführen. Hierfür wird im Praxistransfer im gemeinsamen Austausch der Erfahrungen ein Lösungsraum aufgemacht, um Herausforderungen mit neuen und erprobten Werkzeugen und Impulsen angehen zu können.   

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, DJ, Landschaftsgärtnerin

Kursnummer: ORG-104

Details

Dozenten

Therese Thürmer

Synopsis

Die Arbeit in Teams führt oft zu der Herausforderung scheinbar unüberwindbare Diversität von Hintergründen, Perspektiven und Wertegerüsten effektiv miteinander zu vereinen. Ebenso benötigen unterschiedliche Rollenverteilungen und Interessen eine gezielte Kommunikation in der Führung. 

Mithilfe von Fragetechniken, Reflektion der eigenen Haltung und aktivem Zuhören lernen die Teilnehmenden Arbeitsgruppen, Workshops oder Einzelgespräche gezielt zu führen. Im Sinne eines „Labors“ des Ausprobierens und Übens werden Strategien und Vorgehensweisen zur Moderation von heterogenen Gruppen erforscht. 

Führungskräfte lernen einerseits ein gutes Teammitglied zu sein und andererseits durch effektive Moderation die Qualitäten aller Einzelnen so miteinander zu vereinen, dass das volle Potenzial realisiert und Dinge erreicht werden, die über die bloße Summe aller Einzelnen hinausgehen. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Theaterintendantin

Kursnummer: ORG-105

Details

Dozenten

Imke Wangerin

Synopsis

Wer an Empathie denkt, denkt meist „entweder man hat sie, oder man hat sie nicht“. In diesem Training geht es darum, ein Tiefenverständnis für Empathie zu entwickeln, um sie als Tool zu nutzen und Mitarbeitende effektiver zu coachen und zu befähigen.  

So können Führungskräfte trotz zunehmend komplexer, dynamischer Rahmenbedingungen Räume schaffen, in denen sich andere wohl fühlen, unabhängig von individuellen Motivationen, Kommunikationspräferenzen, kultureller Diversität und unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dieselbe Situation.   

Empathie über Grenzen hinweg ist eine Kernkompetenz zeitgemäßer Führung und kann die Zusammenarbeit und den Erfolg maßgeblich beeinflussen. Das Training vermittelt den Teilnehmenden praktische Modelle der Empathie, wobei sie nicht nur die Theorie kennenlernen, sondern erleben und ihre eigene Empathiefähigkeit in zahlreichen interaktiven Übungen erweitern. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Theaterintendantin, Sportdirektor

Kursnummer: ORG-106

Details

Dozenten

Hendrik Backerra

Lars von Hugo

Synopsis

Bei Entscheidungen stehen Ziele und Bedürfnisse oft in Konflikt zueinander. Viele Menschen fühlen sich zwischen Optionen hin- und hergerissen und schieben Entscheidungen aus Angst vor einer "falschen" Wahl vor sich her. Dadurch werden Prozesse verlangsamt und Veränderung verhindert. Was bei der Entscheidungsfindung im Weg steht, sind gelernte "Biases", die von einer klaren Zielstellung ablenken. Was es braucht, sind ein klarer Kopf und die Fähigkeit, auch in komplexen Situationen den Überblick zu behalten und zu strukturieren. Im Training lernen die Teilnehmenden ihr individuelles Entscheidungsverhalten besser kennen.

Es werden Strategien und Tools erarbeitet, die dabei helfen, auch gemeinsam in Gruppen und Organisationen kluge Entscheidungen zu treffen. Die Grundlage hierfür ist es, Informationen aus diversen Quellen zusammenzuführen, diese mit analytischem Sachverstand zu verknüpfen und Kopf (Analytik) und Bauch (Gefühl und innere Stimmen) zu integrieren.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin

Kursnummer: SLF-101

Details

Dozenten

Cornelius Schaub

Synopsis

Führungskräfte befinden sich häufig in schwierigen strategischen und emotionalen Entscheidungssituationen. Dabei müssen sie nicht nur mit Stakeholdern zwischen externen, kollidierenden Interessen vermitteln. Auch innerhalb der eigenen Persönlichkeit führen Werte- und Zielkonflikte oft zu einem Sich-infrage-stellen und zu emotionalem Stress. 

Mithilfe des Voice Dialogue-Ansatzes lernen die Teilnehmenden die unterschiedlichen Wünsche, Befürchtungen und Glaubenssätze ihrer inneren Anteile kennen und wie diese das Verhalten beeinflussen können. Die Führungskräfte lernen zu verstehen, wie die Interessen ihrer Anteile miteinander zusammenhängen und welche Spannungsfelder daraus resultieren. Durch Kleingruppenübungen und Selbstanalyse entwickeln sie Strategien und Vorgehensweisen, um gezielter mit inneren und äußeren Konflikten umgehen zu können.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-105

Details

Dozenten

Nadjeschda Taranczewski

Synopsis

Bei der Umsetzung von Veränderungen stehen Führungskräfte sich häufig selbst im Weg: Sei es das Bestreben, endlich pünktlich zu sein, im Job auch mal Nein zu sagen oder schwieriges Feedback zu geben. Mangelnde Willenskraft ist dabei selten das Problem. Vielmehr verhindert das psychische Immunsystem nachhaltige Veränderung. Im Normalfall beschützt uns dieses Abwehrsystem des Unterbewusstseins vor Gefahren. In anderen Fällen agiert es aber allergisch – und zwar auf Basis falscher oder überspitzter Annahmen. 

Mithilfe des „Immunity to Change“- Prozesses analysieren die Teilnehmenden zunächst ein eigenes Entwicklungsziel, um die zugrunde liegenden Veränderungsresistenzen aufzudecken und Aktionspläne für Fortschritt zu entwickeln. Anhand von Fallbeispielen aus verschiedenen Sektoren lernen die Führungskräfte, wie sie Veränderungsresistenzen von Gruppen verstehen und wie sie diesen mittels Coaching und Beratung begegnen können.   

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin, Landschaftsgärtnerin, Sportdirektor

Kursnummer: SLF-103

Details

Dozenten

Judit Teichert

Synopsis

In einer Lebens- und Arbeitswelt, die zunehmend von Komplexität und Systemkrisen geprägt ist, wird der Ruf nach einer neuen Form von Leadership laut: weg vom Abspulen dysfunktionaler Routinen und von tradierten mentalen Modellen hin zum Ermöglichen von Innovation und systemischer Veränderung. Dafür braucht es mehr als nur das Lernen von Tools und Skills. Innere Haltung, Intention, Qualität der eigenen Aufmerksamkeit sowie Reflexions- und Empathiefähigkeit rücken in den Mittelpunkt. 

Das Training „Leading yourself from your Self“ setzt hier an und vermittelt innovative Leadership-Ansätze sowie neueste Erkenntnisse aus der Hirn- und Kreativitätsforschung. Diese ermöglichen es, sich mit dem eigenen schöpferisch-kreativen Potenzial und der tieferen Intention und Vision für die eigene Arbeit zu verbinden. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-104

Details

Dozenten

Christine Wank

Synopsis

Ein stärkenorientierter Führungsansatz fördert Zusammenhalt, Anpassungsfähigkeit und Leistungsstärke in Teams und Organisationen. Insbesondere für Teams, die selbstorganisiert(er) zusammenarbeiten wollen, ist Stärkenorientierung ein zentraler Erfolgsfaktor. Stärkenorientiert Führen heißt, Stärken bewusst(er) zu erkennen, zu nutzen, sowie sich selbst und andere zu befähigen. 

Unser Training fokussiert an Tag 1 auf das Erstellen und Erkunden des eigenen Stärken- und Talentprofils. Darauf aufbauend transferierst du diese Erkenntnisse auf deine Führungsarbeit und gelingende stärkenorientierte Zusammenarbeit im Team. An Tag 2 steht die stärkenorientierte Führung von Mitarbeitenden und Teams im Fokus. Hier erlernst  du verschiedene stärken- und lösungsfokussierte Tools, die du in deine (Führungs)Arbeit übertragen kannst.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-102

Details

Dozenten

Felix Rübcke

Lars von Hugo

Unsere Entwicklungsbereiche

STR - Strategie

Wer heute erfolgreich führt, kann unter informationeller Unsicherheit und unter hohem Zeitdruck ohne detaillierte Analyse strategisch entscheiden.

SLF - Selbstführung

Führung bedarf einer klaren Verortung hinsichtlich der eigenen Wertebasis und dem Bewusstsein über Quellen der eigenen Kraft, Motivation und Zufriedenheit.

ORG - Organisation

Große Visionen gelingen nur im Zusammenspiel von Mensch und Organisation. Organisationen der Zukunft binden Menschen ein, fördern Innovation und bieten Raum für Potenziale.

DGTL - Digitale Transformation

Digitalen Wandel voranzutreiben ist Kernaufgabe von Führung, ein fundiertes Verständnis über Chancen und Effekte neuer Technologien auf Geschäfts- und Wirkungsfelder unerlässlich.

COM - Kommunikation

Um Stakeholder wirkungsvoll zu erreichen, ist zielgruppengerechtes Kommunizieren ebenso wichtig wie authentisch und glaubwürdig zu sein.

Sie haben Fragen?

Lillit Linhoff | Program Manager

E-Mail

+49 157 806 229 06