Potenziale von Teams fördern

Labor für Moderations- und Gesprächsführungstechniken

Kursnummer: ORG-101

Trainingsinhalt

Die Arbeit in Teams führt oft zu der Herausforderung, scheinbar unüberwindbare Diversität von Hintergründen, Perspektiven und Wertegerüsten effektiv miteinander zu vereinen. Ebenso benötigen unterschiedliche Rollenverteilungen und Interessen eine gezielte Führung in der Kommunikation. Mithilfe von Fragetechniken, Reflexion der eigenen Haltung und aktivem Zuhören lernen die Teilnehmenden, Arbeitsgruppen oder Einzelgespräche gezielt zu führen. Im Sinne eines "Labors" des Ausprobierens und Übens werden Strategien und Vorgehensweisen zur Moderation von heterogenen Gruppen erforscht. Führungskräfte lernen einerseits ein gutes Teammitglied zu sein und andererseits durch effektive Moderation die Qualitäten aller Einzelnen so miteinander zu vereinen, dass das volle Potenzial realisiert und Dinge erreicht werden, die über die bloße Summe alles Einzelnen hinausgehen.

Was Sie lernen

  • Ausgewählte Moderationstechniken
  • Coaching-Techniken: Schärfung der Fähigkeit des aktiven Zuhörens und Fragens
  • Reflexion über die eigene Haltung
  • Retrospektive

Wie Sie lernen

  • Direkte Anwendung aller Inhalte mit interaktiven Übungen
  • Bereitschaft zum Experimentieren vorausgesetzt
  • Arbeiten mit eigenen Fragestellungen/Themen

Für wen

  • Führungskräfte mit erster Erfahrung in Moderation oder im Führen von Gruppen
  • Führungskräfte, die häufig heterogene Gruppen moderieren
  • Personen mit umfangreicher Moderationserfahrung, die die eigene Präsenz stärken und den Werkzeugkoffer erweitern wollen

Dozenten

Imke Wangerin

Imke Wangerin
Gründerin von Kongruenz. Kreative Lösungen für Körper und Geist

Was mich antreibt: Freude daran, Menschen zu helfen, Probleme kreativ zu lösen und Stärken zu entfalten.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Möglichkeiten aufzeigen, „kongruent“ Teams zu führen und zu moderieren, Gelassenheit zu gewinnen und erfolgreicher miteinander zu kommunizieren.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Als Gründerin von Kongruenz. Kreative Lösungen für Körper und Geist berate ich in kongruenten Kommunikations- und Selbstmanagementstrategien. High Potentials unterstütze ich sowohl im Coaching Haus Berlin, als auch als Co-Initiatorin der „Akademie für Visionautik“. Ich war als Journalistin tätig und publiziere zu den Themen kulturelle Hybridisierung und Coaching. Außerdem bin ich zertifiziert als Integrativer Coach, NLP Master und Interkulturelle Trainerin.

Nils I. Cornelissen

Nils I. Cornelissen
Mitbegründer RETURN ON MEANING GmbH

Was mich antreibt: Die Leidenschaft, Menschen zu unterstützen, ihr Potenzial voll zu entfalten.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Raum geben, sich auszuprobieren, um so vielleicht in Zukunft auch gewagtere Methoden zu nutzen.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Als Mitbegründer der RETURN ON MEANING GmbH berate ich Organisationen in den Themen strategische Personalarbeit, Führung und Kulturwandel. Zuvor war ich 10 Jahre bei McKinsey & Company. Lange beschäftigte ich mich mit beruflicher Motivation und der Mobilisierung von Menschen. Ich habe diverse Coaching- und Trainerzertifikate, publiziere zu den Themen Personalentwicklung und bin Co-Autor des Buches „Kulturwandel in Organisationen“. 

Zeit und Ort

Zeit: 11.10.2019, 10:00-16:30 Uhr
Ort: ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator
1. OG
Neue Promenade 6
10178  Berlin
Kursnummer: ORG-101

Sie interessieren sich als Organisation für die Buchung von Einzeltrainingsplätzen? Dann kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Zurück zur Übersicht zum Programm