Von der Führungskraft zum Coach

Empathie als Coaching Tool

Kursnummer: ORG-108

Trainingsinhalt

Wer an Empathie denkt, denkt meist „entweder man hat sie oder man hat sie nicht“. Dabei ist Empathie, als Tool genutzt, eine Kernkompetenz zeitgemäßer Führung und kann die Zusammenarbeit und den Erfolg maßgeblich beeinflussen. Mithilfe von Empathie können Führungskräfte trotz zunehmend komplexer, dynamischer Rahmenbedingungen Räume schaffen, in denen sich andere wohlfühlen, unabhängig von individuellen Motivationen, Kommunikationspräferenzen, kultureller Diversität und unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dieselbe Situation.

In diesem Training geht es darum, ein Tiefenverständnis für Empathie zu schaffen, um sie als Tool zu nutzen und Mitarbeitende effektiver zu coachen und zu befähigen. Das Training vermittelt den Teilnehmenden praktische Modelle der Empathie, wobei sie nicht nur die Theorie kennenlernen, sondern diese auch erleben und ihre eigene Empathiefähigkeit in zahlreichen interaktiven Übungen erweitern.

Was Sie lernen

  • Empathie im Zusammenhang mit emotionaler Intelligenz verstehen und von Mitgefühl abgrenzen
  • Bewusstsein schärfen über eigene Empathiefähigkeiten und die Bedürfnisse anderer
  • Impulse zur weiteren Entwicklung der eigenen Empathie, um in schwierigen Situationen angemessen reagieren zu können
  • konkrete Anwendung von Empathie als Coaching Tool zur Befähigung von Mitarbeitenden

Wie Sie lernen

  • theoretischer Input mit Leitlinien, gefolgt von praktischen Übungen
  • empathisches Verständnis durch Wechsel der Positionen
  • Peer Coaching
  • interaktive und stark reflexive Einzel- und Gruppenarbeit

Für wen

  • Führungskräfte, die Partner, Mitarbeitende und Stakeholder besser „lesen“ möchten
  • Führungskräfte, die für ihr Team ein guter Coach sein möchten und dadurch Mitarbeitende verstehen, befähigen und entscheidungsfähiger machen wollen
  • Führungskräfte, die ihre Kommunikationskompetenz verfeinern wollen
  • Führungskräfte, die lernen wollen Gesprächsräume zu schaffen, in denen Empathie trotz externem Druck fühlbar ist
  • Führungskräfte, die sich bereits als empathisch wahrnehmen und jene, die schonmal gehört haben, dass sie etwas empathischer sein könnten

Dozenten

Hendrik Backerra

Hendrik Backerra
Berater, Teamentwickler und Coach

Was mich antreibt: Neue Wege der Zusammenarbeit finden.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: (Angehende) Führungskräfte dabei unterstützen, verschiedene Perspektiven in Betracht zu ziehen, um konstruktiv mit anderen zusammenarbeiten zu können.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Als Berater und Coach großer und internationaler Organisationen begleite ich Führungskräfte und Teams bei ihrer Entwicklung. Meine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in Teamentwicklungsworkshops, Merger-Begleitung, Führungskräfte-Coachings sowie in der Planung und Durchführung von Entwicklungsprojekten. Als Wirtschaftsingenieur arbeitete ich 5 Jahre als Experte für Mindset sowie Capability bei McKinsey und halte zahlreiche Qualifikationen, u.a. Facilitator of Transformation (McKinsey), Spiral Dynamics, EQ, Systemische Intervention (Metasysteme), NLP Master, Barrett Values-Assessment, The Leadership Circle und Neurocolor. Ich bin in NGO–Projekten engagiert (Ashoka, Teach First, Haus der kleinen Forscher) und habe zahlreiche Bücher und Artikel zu den Themen Selbstmotivation, Kreativität und Selbstbestimmung publiziert.

Anaïs Bock

Anaïs Bock
Trainerin und Teamentwicklerin

Was mich antreibt: Eine nimmersatte Neugier für Arbeit, die sich gut anfühlt und Gutes bewirkt.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Ich liebe es, psychologische Ansätze, praxisnahe Tools und ein gutes Bauchgefühl zusammenbringen, um gemeinsam einen inspirierenden und sinnstiftenden Raum zu gestalten, aus dem die Teilnehmenden für den eigenen Arbeitskontext schöpfen können.

Welche Erfahrungen ich mitbringe:  Als Organisational Behaviourist bilde ich seit 2011 international Firmen und Unternehmer im Kontext Zukunft der Arbeit aus. Mein Fokus ist die Transformationspotenz vermeintlich weicher Themen wie Teamentwicklung und emotional intelligenter Kommunikation. Neben meiner organisationspsychologischen Ausbildung, bringe ich Zertifizierungen im Bereich Image & Personal Branding sowie Neurocolor (ein auf Neurowissenschaft basierender Persönlichkeitsinventar) mit und war als Trainerin in der Luxushotellerie tätig. Zum Thema Purpose forsche ich seit 2012 und habe den Vorreiter des Ikigai Diagram’s entwickelt.

Zeit und Ort

Zeit: 26.03.2020, 15:00-20:00 Uhr
27.03.2020, 10:00-17:00 Uhr
freie Plätze
Ort: LEAD Academy Space
Leuschnerdamm 13
10999  Berlin
Kursnummer: ORG-108

Sie interessieren sich als Organisation für die Buchung von Einzeltrainingsplätzen? Dann kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Zurück zur Übersicht zum Programm