FAQs

Eine rechtzeitige Absage bedeutet mit mindestens 3 Wochen im Voraus. In diesem Fall haben Sie Anspruch auf ein kostenloses Ersatztraining. Wir werden gemeinsam mit Ihnen ein Training finden, in dem noch Plätze verfügbar sind und das Ihrem Curriculums-Ziel entspricht.

Absagen, die uns weniger als 3 Wochen im Voraus erreichen, sind kurzfristig. Bei kurzfristiger Verhinderung, ohne dass ein Krankheitsfall vorliegt, haben Sie keinen Anspruch auf ein kostenloses Ersatztraining. Sie haben in diesem Fall zwei Möglichkeiten:

  • Sie buchen ein Ersatztraining gegen eine vergünstigte Gebühr von 400,- Euro. 

oder

  • Sie belassen es bei den bereits absolvierten Präsenztrainings und bekommen anstatt des Zertifikates eine Teilnahmebestätigung.
  • Ob Sie Anspruch auf ein kostenloses Ersatztrainings haben ist abhängig davon, ob Sie rechtzeitig oder kurzfristig abgesagt haben und ob Sie krank sind.
  • Können Kolleg*innen oder Freund*innen an Ihrer Stelle am Training teilnehmen? Kann ein/e Teilnehmende/r ein gebuchtes Training nicht wahrnehmen, ist es nach vorheriger Absprache mit der LEAD Academy in Einzelfällen bis maximal fünf Werktage vor Trainingsbeginn möglich, den Trainingsplatz an eine geeignete Ersatzperson abzutreten. Die Verantwortung eine geeignete Ersatzperson zu benennen, liegt bei dem / der Teilnehmenden. Über die Eignung der Ersatzperson entscheidet die LEAD Academy. In diesem Fall gilt das LEAD Curriculum als nicht abgeschlossen und der / die Teilnehmende erhält kein Zertifikat. 

Im Krankheitsfall schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen uns direkt an, damit wir Bescheid wissen, dass Sie nicht am Training teilnehmen können. Des Weiteren benötigen wir zeitnah eine Krankschreibung. Sobald diese vorliegt, können wir uns um ein Ersatztraining für Sie kümmern. Wenn Sie keine Krankschreibung einreichen, können wir Ihnen leider kein kostenloses Ersatztraining anbieten.

Sie haben am ersten Teil des Trainings teilgenommen, aber sind beim zweiten Teil verhindert. Wird Ihnen das komplette Training angerechnet? Ja. Da Sie am ersten Teil des Trainings teilgenommen haben, bekommen Sie in diesem Fall das ganze Training angerechnet.

Aufgrund des hohen Organisationsaufwandes bei zweitägigen Trainings können wir leider keinen Ersatz für Einzeltage anbieten.

Aufgrund von externen Faktoren (z.B. Wetterverhältnisse, Verkehr, etc.) kann in der Regel kein kostenloses Ersatztraining gewährleistet werden. Nichtsdestotrotz kommt es hier auf den individuellen Fall und auf die Art der externen Umstände an. Melden Sie sich bitte diesbezüglich via E-Mail oder Telefon bei uns.

Im Falle eines längeren Ausfalles im Job aufgrund von Krankheit oder Schwangerschaft ist im Einzelfall zu entscheiden. Unter Umständen ist es möglich die Zeitdauer für die Vollendung des Curriculums auf drei Jahre, statt zwei Jahre, zu verlängern. Melden Sie sich gerne diesbezüglich bei uns und wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

Sie sind nicht mehr zufrieden mit Ihrer Trainingsauswahl und möchten sich umentscheiden? Es gibt keine allgemeine Antwort, ob dies möglich ist. Die Entscheidung ist abhängig davon, wie weit im Voraus Sie uns Ihre Änderungswünsche mitteilen und ob die jeweiligen Trainings bereits voll belegt sind. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen an, wir werden unser Bestes tun, um mit Ihnen eine Lösung zu finden.

Vor jedem Training wird ein Reminder verschickt. Sie erhalten eine E-Mail vier Wochen vor dem Training einen ersten Reminder, in der die Adresse und die Uhrzeit des jeweiligem Trainings noch einmal bestätigt wird. In seltenen Fällen werden auch kurzfristige Änderungen in diesen Reminder bekannt gegeben.

Vorbereitungsaufgaben für ein Training werden zusammen mit den Remindern versendet. Reminder mit Vorbereitungsaufgaben werden so früh wie möglich versendet, damit mehr Zeit zur Vorbereitung zur Verfügung steht.

Zertifikate und Teilnahmebestätigungen (bei 3 oder weniger absolvierten Trainings) werden etwa 4 Wochen nach dem letzten Training postalisch verschickt. Es ist daher wichtig, dass wir aktuelle Adressdaten von Ihnen besitzen. Melden Sie sich bitte, falls das Zertifikat nicht innerhalb von spätestens 6 Wochen bei Ihnen angekommen ist.

  • Einzeltrainingsplätze können bei Verfügbarkeit nach individueller Absprache gebucht werden. 
  • Wenn Sie nach Abschluss Ihres Zertifikats weitere Trainings besuchen möchten, bieten wir Alumni einen Spezialpreis von 350,-€ je Einzeltraining an. Melden Sie sich gerne diesbezüglich bei uns!

Beim Training erhalten Sie eine Teilehmendeliste mit den Kontaktdaten aller Teilnehmenden und Trainer*innen. Alle Teilnehme eines Jahrgangs werden außerdem im Jahrgangsbooklet vorgestellt. Auf unserer Netzwerkveranstaltung, dem Meet & LEAD haben Teilnehmende die Möglichkeit, sich über die Trainings hinaus zu vernetzen. 

  • STR-101 Think like a Startup

    Zwei Tage als Unternehmer*in in Berlin

    Neue Technologien, veränderte Geschäftsmodelle, kultureller Wandel und neue Arbeitsanforderungen: Führung heißt vor allem, sich und sein Team rasanten Veränderungen anzupassen. Gerade Startups werden hier immer wieder als Vorreiter genannt. Aber was kann man wirklich von ihnen lernen und was ist Mythos?

    zum Training
  • STR-102 Leading Change in the VUCA World

    Erfolgsfaktoren für Veränderungen in Organisationen

    Die digitale Transformation von Geschäftsmodellen, politischer Kommunikation und gesellschaftlicher Interaktion übt massiven Druck auf bestehende Organisationsformen aus. Klassische Hierarchien, lineare Prozesse, Meetingorgien und quälende Abstimmungsschleifen behindern notwendige Flexibilität, Geschwindigkeit und Anpassungsfähigkeit unserer Organisationen in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

    zum Training
  • STR-105 21st Century Organizations

    Hack your Company

    In einem Zeitalter von Beschleunigung, Digitalisierung und zunehmender Komplexität werden Organisationen und Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vermehrt unter Druck gesetzt, technologische sowie soziale Innovation voranzutreiben, obwohl die Vorhersagbarkeit jeglicher Maßnahmen in einer global vernetzten Welt stark abgenommen hat.

    zum Training
  • STR-109 Innovation = Intuition + Ration

    Kreativitätsmethoden aus Design und Psychologie testen

    Von Führungskräften wird die Fähigkeit gefordert Arbeitsprozesse gestalten und weiterentwickeln zu können. Ideen sind notwendig, die kreativ und ungewöhnlich, gleichzeitig aber strategisch relevant und umsetzbar sind. Für diese Innovationsfähigkeit braucht es kreative Impulsgeber*innen und inspirierende Rahmenbedingungen.

    zum Training
  • DGTL-101 Leading in the Digital Age

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training
  • DGTL-102 Digitale Transformation

    Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen der neuen Welt verstehen und ihre Potenziale nutzen

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training
  • DGTL-103 Digitale Technologien ? Trends

    Algorhytmus, Big Data, Cloud - was hinter den Buzzwords steckt

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training
  • SLF-103 Führungsfokus: Stärken stärken

    Lösungen statt Probleme in den Mittelpunkt stellen

    Um Entscheidungen und Veränderungen im Team und in der eigenen Organisation zu ermöglichen, ist ein lösungsorientierter Führungsansatz stark förderlich. Eine Fokussierung auf Lösungen und Lösungsschritte statt auf Probleme (Schuldige und Ursachen) ist häufig zielführender, insbesondere in zwischenmenschlichen (Kommunikations-)Prozessen.

    zum Training
  • SLF-104 Leading yourself from Your Self

    Quelle und Inspiration der eigenen Führungspraxis

    In einer Lebens- und Arbeitswelt, die zunehmend von Komplexität und Systemkrisen geprägt ist, wird der Ruf nach einer neuen Form von Leadership laut: weg vom Abspulen dysfunktionaler Routinen und von tradierten mentalen Modellen hin zum Ermöglichen von Innovation und systemischer Veränderung. Dafür braucht es mehr als nur das Lernen von Tools und Skills. Innere Haltung, Intention, Qualität der eigenen Aufmerksamkeit sowie Reflektions- und Empathiefähigkeit rücken in den Mittelpunkt.

    zum Training
  • SLF-106 Reflexives Zeitmanagement

    Unsere wichtigste Ressource aufmerksamer wahrnehmen und besser nutzen

    Dem Versuch, unsere Leistungsfähigkeit, Effizienz und den Perfektionisten in uns zu optimieren, scheint eines im Wege zu stehen: dass der Tag nur 24 Stunden hat. Dieses explorative zweitägige Training macht Teilnehmende mit einer anderen Herangehensweise an Zeitmanagement vertraut.

    zum Training
  • SLF-107 Values & Ethics

    Concious Decisionmaking in einer komplexen Zeit

    Ethische Fragen in der Entscheidungsfindung gewinnen durch Globalisierung und Beschleunigung an Bedeutung. Führungskräfte sind immer öfter Arbeitskulturen mit divergierenden Werteverständnissen ausgesetzt. Zudem müssen sie Entscheidungen zunehmend unter enormem Zeitdruck bei unzureichender Informationslage treffen. Wie können unter diesen Voraussetzungen Entscheidungen getroffen werden, die zugleich moralisch als auch pragmatisch sind?

    zum Training
  • COM-101 Authentic Leadership

    Andere für die eigene Sache begeistern

    Der Impuls, Führung zu übernehmen, ist verbunden mit der Frage, was Teammitglieder oder Mitarbeitende motiviert zu folgen. Insbesondere in modernen Arbeitskontexten können sich Führungskräfte immer weniger auf eine formale Führungsposition stützen, wenn sie die "Gefolgschaft" ihrer Kolleg*innen generieren wollen. Dadurch entstehen viele Situationen, in denen nicht eindeutig definiert ist, wer die Führungsverantwortung hat. Selbst bei festgelegten Führungsrollen sinkt die Bereitschaft der Mitarbeitenden, einer Führungskraft aufgrund ihrer Position zu folgen.

    zum Training
  • COM-104 Krisenkommunikation

    In schwierigen Situationen souverän auftreten

    Im Krisenfall müssen Fu?hrungskra?fte und Mitarbeiter mit einer Stimme sprechen, brauchen Sicherheit im Umgang mit Medienvertretern und Souvera?nita?t vor jeder Kamera. Besonders in Zeiten von Social Media, wo mit nur einem Klick jede noch so kleine Krise groß im Netz verbreitet wird, ist es wichtig, gut und schnell zu kommunizieren – ob am Telefon, via Pressemitteilung, vor der Kamera oder in das eigene Haus hinein.

    zum Training
  • COM-106 Talk like TED

    Die Geheimnisse inspirierender Kommunikation

    Überzeugen und Motivieren sind wichtige Kompetenzen erfolgreicher Führung: „Presentation literacy“ is a „core skill for the 21st century“, sagt auch TED-Kurator Chris Anderson. Die US-amerikanische Innovationskonferenz TED steht seit 1984 für interdisziplinäre, ideenzentrierte Kurzvorträge von Vordenkern, Machern und Künstlern. Die online kostenlos zugänglichen TED Talk Videos sind in dieser Zeit zu etwas wie dem „Goldstandard“ persönlicher, unterhaltender und oft inspirierender Kommunikation geworden.

    zum Training
  • COM-110 Win-Win Negotiation Lab

    Komplexe Verhandlungen erfolgreich führen

    In der Multi-Stakeholder-Gesellschaft gewinnen Kooperation und Aushandlungsprozesse zunehmend an Bedeutung. Komplexe Verhandlungen erfordern analytisches Verständnis und das Geschick, eine Vielzahl von Parteien strategisch und taktisch einzubinden. Je größer die Anzahl der Parteien, desto schwieriger (und unwahrscheinlicher) wird es jedoch, einen gemeinsamen Nenner herzustellen. Um Verhandlungsziele dennoch zu erreichen, ist neben guten Nerven und strategischem Know-How vor allem auch Erfahrung mit verschiedenen Verhandlungssituationen entscheidend.

    zum Training
  • ORG-102 Autorität vs. Leadership

    Führen jenseits von Hierarchie

    Traditionell bedeutet Führung, Autorität und Macht haben, vielleicht auch fachlich kompetent sein. Diese moralisch komplexen Begriffe werden im Zeitalter von Partizipation und flachen Hierarchien zunehmend in Frage gestellt.

    zum Training
  • ORG-105 Teamerfolg durch wirkungsvolle Zusammenarbeit

    Impulse in Anlehnung an Radical Collaboration

    In Zeiten wachsender Komplexität und konstanter Veränderung ist die Fähigkeit erfolgreich mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten eine der wichtigsten Kompetenzen überhaupt. Der Ausgangspunkt jeder fruchtbaren Kooperation ist das Individuum. Der Erfolg echter Zusammenarbeit beginnt bei mir selbst: Wie gut kenne ich meine Präferenzen, wenn ich mit anderen zusammenarbeite? Wie gelingt es mir, dass andere Menschen wirklich Vertrauen zu mir aufbauen? Wie agiere ich in Konfliktsituationen konstruktiv?

    zum Training
  • ORG-107 Remote Leadership

    How to lead in global teams

    In a global world, teams are not brought together in just one office anymore. Leadership and being a Remote leader is different from managing a local team. Communication and work is based on commited global settings. How can a leader manage a new workstyle yet his or her team works in different locations? Logistical, digital as well as cultural challenges need to be addressed.

    zum Training
  • ORG-108 Empathie

    Andere Denk- und Arbeitsweisen erkennen und verstehen

    Aufgaben und Organisationen werden zunehmend komplexer, Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft geschehen schneller und dynamischer. Bewusstsein und Verständnis von kulturellen Eigenheiten, individuellen Motivationen und unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dieselbe Situation kann die Zusammenarbeit und den Erfolg maßgeblich beeinflussen. Empathie über Grenzen hinweg ist eine Kernkompetenz zeitgemäßer Führung.

    zum Training
  • ORG-106 Radikale Innovationen

    Die Kunst, anders zu denken

    Wir tun uns oft schwer, verborgene Innovationspotentiale zu erkennen. Was uns dabei im Weg steht, ist die Tatsache, dass wir unsere Umwelt zu gut kennen. Wenn wir uns mit einem Thema über längere Zeit beschäftigen, verdichten sich allerhand plausible Überzeugungen, die wir im Lauf der Zeit bilden, zu nahezu unverrückbaren Glaubenssätzen. Wir können dann nicht mehr spielerisch mit ihnen umgehen und sie in Frage stellen, sondern halten starr an ihnen fest.

    zum Training
  • SFL-105 The Mindful Leader

    Spannungsräumen aufmerksam und souverän begegnen

    Führungskräfte sind heutzutage mehr denn je gefordert in einer komplexen und begrenzt planbaren Umwelt sicher zu navigieren. Damit bewegen sie sich permanent in mentalen Spannungsräumen, in denen es zu emotionalen Belastungen, zu Stress und zu Konflikten kommen kann. Hirnforschung und fernöstliches Wissen zeigen gleichermaßen: Achtsamkeit reduziert nicht nur Stress und Anspannung, sondern ermöglicht auch aus Spannungsräumen kreative Lösungsansätze zu entwickeln.

    zum Training
  • COM-103 Storytelling

    Von der Botschaft zur Story

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training
  • ORG-104 Selbstorganisation von Teams

    Chancen und Grenzen auserwählter Instrumente für selbstorganisierte Teams

    Was Menschen motiviert, was wir von Arbeit erwarten und welche Rolle Unternehmen für unsere Gesellschaft spielen, unterliegt aktuell einer grundlegenden Transformation. Sollten Mitarbeiter ihre Gehälter selbst bestimmen? Ist Arbeit nur zum Broterwerb out? Bin ich als Chef immer noch Leitfigur, oder vielmehr einer von vielen, nur mit einer anderen Rolle? Und was passiert eigentlich, wenn Unternehmen beginnen, die kollektive Intelligenz des gesamten Systems zu nutzen, statt auf eine kleine Auswahl von Managern an der Spitze zu setzen?

     

     

    zum Training
  • STR-104 Driving innovations with Agile Tools

    Understanding the agile mindset and applying agile methods

    In times of extremely volatile markets, the traditional methods and tools are no longer enough to tackle the challenges of the digital world. Individuals and companies need to adapt to changes in an agile manner, being able not only to follow trends but at best to trigger and lead them.

    zum Training
  • DGTL-103 Digitale Technologien und Trends

    Algorhytmus, Big Data, Cloud - was hinter den Buzzwords steckt

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training
  • SLF-101 Smart Decision Making

    In komplexen Situationen kluge Entscheidungen treffen

    Bei Entscheidungen stehen Ziele und Bedürfnisse oft in Konflikt zueinander. Viele Menschen fühlen sich zwischen Optionen hin – und hergerissen und schieben Entscheidungen aus Angst vor einer „falschen“ Wahl vor sich her. Dadurch werden Prozesse verlangsamt und Veränderung verhindert. Was bei der Entscheidungsfindung im Weg steht, sind gelernte „Biases“, die von einer klaren Zielstellung ablenken.  Was es braucht, ist ein klarer Kopf und die Fähigkeit, auch in komplexen Situationen den Überblick zu behalten und zu strukturieren.

    zum Training
  • COM-101 Authentic Leadership

    Andere für die eigene Sache begeistern

    Der Impuls, Führung zu übernehmen, ist verbunden mit der Frage, was Teammitglieder oder Mitarbeitende motiviert zu folgen. Insbesondere in modernen Arbeitskontexten können sich Führungskräfte immer weniger auf eine formale Führungsposition stützen, wenn sie die „Gefolgschaft“ ihrer Kolleg*innen generieren wollen. Dadurch entstehen viele Situationen, in denen nicht eindeutig definiert ist, wer die Führungsverantwortung hat. Selbst bei festgelegten Führungsrollen sinkt die Bereitschaft der Mitarbeitenden, einer Führungskraft aufgrund ihrer Position zu folgen.

    zum Training
  • ORG-101 Potentiale von Teams fördern

    Labor für Moderations- und Gesprächsführungstechniken

    Die Arbeit in Teams führt oft zu der Herausforderung scheinbar unüberwindbare Diversität von Hintergründen, Perspektiven und Wertegerüsten effektiv miteinander zu vereinen. Ebenso benötigen unterschiedliche Rollenverteilungen und Interessen eine gezielte Führung in der Kommunikation.

    zum Training
  • STR-101 Think like a Startup

    Zwei Tage als Unternehmer*innen in Berlin

    Neue Technologien, veränderte Geschäftsmodelle, kultureller Wandel und neue Arbeitsanforderungen: Führung heißt vor allem, sich und sein Team rasanten Veränderungen anzupassen. Gerade Startups werden hier immer wieder als Vorreiter genannt. Aber was kann man wirklich von ihnen lernen und was ist Mythos?

    zum Training
  • DGTL-101 Leading in the Digital Age

    (noch kein Text freigegeben)

    zum Training