Masterclasses Package

3 Masterclasses im Package enthalten

Die Masterclasses der LEAD Academy sind 1,5-tägige digitale Intensivtrainings in kleinen Lerngruppen. Mit Hilfe von erfahrenen Praktiker*innen, Coaches und Trainer*innen begegnen Sie Ihren Führungsherausforderungen und eignen sich aktuelle und relevante Führungsansätze, Tools und Methoden an. Die Masterclasses bieten zudem den Raum, sich aktiv mit anderen Führungskräften intensiv zu Best-Practice Ansätzen und Erfolgsmodellen im Führungsalltag auszutauschen.

 

*Hier finden Sie die Voraussetzungen für unsere Stipendienplätze

Weitere Informationen erhalten

2021
Datum
Titel
Entwicklungsbereich

Synopsis

Bei Entscheidungen stehen Ziele und Bedürfnisse oft in Konflikt zueinander. Viele Menschen fühlen sich zwischen Optionen hin- und hergerissen und schieben Entscheidungen aus Angst vor einer "falschen" Wahl vor sich her. Dadurch werden Prozesse verlangsamt und Veränderung verhindert. Was bei der Entscheidungsfindung im Weg steht, sind gelernte "Biases", die von einer klaren Zielstellung ablenken. Was es braucht, sind ein klarer Kopf und die Fähigkeit, auch in komplexen Situationen den Überblick zu behalten und zu strukturieren. Im Training lernen die Teilnehmenden ihr individuelles Entscheidungsverhalten besser kennen.

Es werden Strategien und Tools erarbeitet, die dabei helfen, auch gemeinsam in Gruppen und Organisationen kluge Entscheidungen zu treffen. Die Grundlage hierfür ist es, Informationen aus diversen Quellen zusammenzuführen, diese mit analytischem Sachverstand zu verknüpfen und Kopf (Analytik) und Bauch (Gefühl und innere Stimmen) zu integrieren.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin

Kursnummer: SLF-101

Details

Dozenten

Cornelius Schaub

Synopsis

Die Arbeit in Teams führt oft zu der Herausforderung scheinbar unüberwindbare Diversität von Hintergründen, Perspektiven und Wertegerüsten effektiv miteinander zu vereinen. Ebenso benötigen unterschiedliche Rollenverteilungen und Interessen eine gezielte Kommunikation in der Führung. 

Mithilfe von Fragetechniken, Reflektion der eigenen Haltung und aktivem Zuhören lernen die Teilnehmenden Arbeitsgruppen, Workshops oder Einzelgespräche gezielt zu führen. Im Sinne eines „Labors“ des Ausprobierens und Übens werden Strategien und Vorgehensweisen zur Moderation von heterogenen Gruppen erforscht. 

Führungskräfte lernen einerseits ein gutes Teammitglied zu sein und andererseits durch effektive Moderation die Qualitäten aller Einzelnen so miteinander zu vereinen, dass das volle Potenzial realisiert und Dinge erreicht werden, die über die bloße Summe aller Einzelnen hinausgehen. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Theaterintendantin

Kursnummer: ORG-105

Details

Dozenten

Imke Wangerin

Synopsis

Storytelling is considered one of the most important tools of our times. It can help you to set visions, to inspire and motivate others, to define cultures and values, to explain who you are and what you believe in, to connect with the people you work with and much more. 

And in this training, you will find out how.  

This training will be held in English language.

This training is particularly recommended for the development of the following leadership role: Blogger

Kursnummer: COM-104

Details

Dozenten

Patrick Liebl

Synopsis

Ein stärkenorientierter Führungsansatz fördert Zusammenhalt, Anpassungsfähigkeit und Leistungsstärke in Teams und Organisationen. Insbesondere für Teams, die selbstorganisiert(er) zusammenarbeiten wollen, ist Stärkenorientierung ein zentraler Erfolgsfaktor. Stärkenorientiert Führen heißt, Stärken bewusst(er) zu erkennen, zu nutzen, sowie sich selbst und andere zu befähigen. 

Unser Training fokussiert an Tag 1 auf das Erstellen und Erkunden des eigenen Stärken- und Talentprofils. Darauf aufbauend transferierst du diese Erkenntnisse auf deine Führungsarbeit und gelingende stärkenorientierte Zusammenarbeit im Team. An Tag 2 steht die stärkenorientierte Führung von Mitarbeitenden und Teams im Fokus. Hier erlernst  du verschiedene stärken- und lösungsfokussierte Tools, die du in deine (Führungs)Arbeit übertragen kannst.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-102

Details

Dozenten

Felix Rübcke

Lars von Hugo

Synopsis

In einer Lebens- und Arbeitswelt, die zunehmend von Komplexität und Systemkrisen geprägt ist, wird der Ruf nach einer neuen Form von Leadership laut: weg vom Abspulen dysfunktionaler Routinen und von tradierten mentalen Modellen hin zum Ermöglichen von Innovation und systemischer Veränderung. Dafür braucht es mehr als nur das Lernen von Tools und Skills. Innere Haltung, Intention, Qualität der eigenen Aufmerksamkeit sowie Reflexions- und Empathiefähigkeit rücken in den Mittelpunkt. 

Das Training „Leading yourself from your Self“ setzt hier an und vermittelt innovative Leadership-Ansätze sowie neueste Erkenntnisse aus der Hirn- und Kreativitätsforschung. Diese ermöglichen es, sich mit dem eigenen schöpferisch-kreativen Potenzial und der tieferen Intention und Vision für die eigene Arbeit zu verbinden. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-104

Details

Dozenten

Christine Wank

Synopsis

Führungskräfte befinden sich häufig in schwierigen strategischen und emotionalen Entscheidungssituationen. Dabei müssen sie nicht nur mit Stakeholdern zwischen externen, kollidierenden Interessen vermitteln. Auch innerhalb der eigenen Persönlichkeit führen Werte- und Zielkonflikte oft zu einem Sich-infrage-stellen und zu emotionalem Stress. 

Mithilfe des Voice Dialogue-Ansatzes lernen die Teilnehmenden die unterschiedlichen Wünsche, Befürchtungen und Glaubenssätze ihrer inneren Anteile kennen und wie diese das Verhalten beeinflussen können. Die Führungskräfte lernen zu verstehen, wie die Interessen ihrer Anteile miteinander zusammenhängen und welche Spannungsfelder daraus resultieren. Durch Kleingruppenübungen und Selbstanalyse entwickeln sie Strategien und Vorgehensweisen, um gezielter mit inneren und äußeren Konflikten umgehen zu können.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-105

Details

Dozenten

Nadjeschda Taranczewski

Synopsis

Wie funktioniert eigentlich „Siri“? Was hat 3D-Druck mit Digitalisierung zu tun? Warum hat das größte Taxiunternehmen der Welt, Uber, eigentlich keine eigenen Taxis? Und weshalb schaffen Traditionsunternehmen wie Bosch Individualboni ab?

Die Digitale Revolution trifft Organisationen mit voller Wucht. Dieses Training bietet entscheidende Einblicke in die wesentlichen technologischen Entwicklungen der Digitalen Revolution und in die Trends, die dadurch überhaupt erst ermöglicht werden. Es vermittelt einen klaren Blick im Buzzword-Bingo. Andererseits entdecken die Teilnehmenden, welche Potenziale in digitalen Geschäftsmodellen wie der „Plattform-Ökonomie“ oder „Crowd-Lösungen“ liegen und lernen, wie Teams und Individuen ihre Arbeitsweise weiterentwickeln können, um sich den neuen Anforderungen erfolgreich zu stellen. Für alle, die „KI“, „Disruption“ und „agile“ endlich verstehen wollen.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Seismologin

Kursnummer: DGTL-109

Details

Dozenten

Tim R. Schleicher

Mathis Budny

Synopsis

Wer an Empathie denkt, denkt meist „entweder man hat sie, oder man hat sie nicht“. In diesem Training geht es darum, ein Tiefenverständnis für Empathie zu entwickeln, um sie als Tool zu nutzen und Mitarbeitende effektiver zu coachen und zu befähigen.  

So können Führungskräfte trotz zunehmend komplexer, dynamischer Rahmenbedingungen Räume schaffen, in denen sich andere wohl fühlen, unabhängig von individuellen Motivationen, Kommunikationspräferenzen, kultureller Diversität und unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dieselbe Situation.   

Empathie über Grenzen hinweg ist eine Kernkompetenz zeitgemäßer Führung und kann die Zusammenarbeit und den Erfolg maßgeblich beeinflussen. Das Training vermittelt den Teilnehmenden praktische Modelle der Empathie, wobei sie nicht nur die Theorie kennenlernen, sondern erleben und ihre eigene Empathiefähigkeit in zahlreichen interaktiven Übungen erweitern. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Theaterintendantin, Sportdirektor

Kursnummer: ORG-106

Details

Dozenten

Hendrik Backerra

Lars von Hugo

Synopsis

Bei der Umsetzung von Veränderungen stehen Führungskräfte sich häufig selbst im Weg: Sei es das Bestreben, endlich pünktlich zu sein, im Job auch mal Nein zu sagen oder schwieriges Feedback zu geben. Mangelnde Willenskraft ist dabei selten das Problem. Vielmehr verhindert das psychische Immunsystem nachhaltige Veränderung. Im Normalfall beschützt uns dieses Abwehrsystem des Unterbewusstseins vor Gefahren. In anderen Fällen agiert es aber allergisch – und zwar auf Basis falscher oder überspitzter Annahmen. 

Mithilfe des „Immunity to Change“- Prozesses analysieren die Teilnehmenden zunächst ein eigenes Entwicklungsziel, um die zugrunde liegenden Veränderungsresistenzen aufzudecken und Aktionspläne für Fortschritt zu entwickeln. Anhand von Fallbeispielen aus verschiedenen Sektoren lernen die Führungskräfte, wie sie Veränderungsresistenzen von Gruppen verstehen und wie sie diesen mittels Coaching und Beratung begegnen können.   

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin, Landschaftsgärtnerin, Sportdirektor

Kursnummer: SLF-103

Details

Dozenten

Judit Teichert

Synopsis

Mit dem Lab wird die gezielte Entwicklung von situativen Führungskompetenzen und -haltung auf Augenhöhe verfolgt. Laterale Führung steht dabei als Synonym für zeitgemäße Führung in Bereichen und Teams mit stark ausgeprägter Eigeninitiative und Selbstorganisation in fachlicher Hinsicht. Offenheit, die Aktivierung und Nutzung von Perspektivenvielfalt, klare Kommunikation sowie Techniken der Überzeugung und Konfliktvermeidung sind ebenso Inhalt des Labs wie das Gestalten einer gesunden Vertrauensbasis und eines stabilisierenden Rahmens für effektive Teamarbeit.   

Das Lateral Leadership Lab ermöglicht den Teilnehmenden die eigenen Stärken und Entwicklungschancen zu erkennen, die eigene Führungsrolle und Haltung zu reflektieren, konkrete Führungsinstrumente zu erproben und Erkenntnisse direkt in die eigene Projektarbeit zu überführen. Hierfür wird im Praxistransfer im gemeinsamen Austausch der Erfahrungen ein Lösungsraum aufgemacht, um Herausforderungen mit neuen und erprobten Werkzeugen und Impulsen angehen zu können.   

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, DJ, Landschaftsgärtnerin

Kursnummer: ORG-104

Details

Dozenten

Therese Thürmer

Synopsis

Von Führungskräften wird die Fähigkeit gefordert, Arbeitsprozesse gestalten und weiterentwickeln zu können. Ideen sind notwendig, die kreativ und ungewöhnlich, gleichzeitig aber strategisch relevant und umsetzbar sind. Für diese Innovationsfähigkeit braucht es kreative Impulsgeber*innen und inspirierende Rahmenbedingungen.

Die Teilnehmenden erforschen aktiv, wie sich das Zusammenspiel von Intuition und Ratio im eigenen Arbeitsprozess anregen und gestalten lässt. Diverse Techniken, die von Sketchnotes über Collagen bis zum Modellbau reichen – werden getestet und in Bezug auf ihre Anwendung in Innovationsprozessen reflektiert. Eine besondere Rolle nimmt die Methode des Wanderns ein, das durch rhythmische Bewegungen und Positionsveränderung, Anstrengung und körperliche Wahrnehmung als Ideengenerator dient. Es soll aufgezeigt werden, wie sich Arbeitsprozesse designen lassen, die körperliche Bewegung, bildhafte Darstellungen und „Denken mit den Händen“ oder auch die räumliche Gestaltung des Arbeitsumfeldes einschließen. Die Wechselwirkungen dieses analogen, körperbasierten Know-hows mit digitalen Prozessen gilt es zu verstehen und zu gestalten.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet: Zen-Schüler, Seismologin

Kursnummer: STR-102

Details

Dozenten

Verena Brehm

Henrik Schultz

Stefan Leinweber

Synopsis

In einem Zeitalter von Beschleunigung, Digitalisierung und zunehmender Komplexität werden Organisationen und Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vermehrt unter Druck gesetzt, technologische sowie soziale Innovation voranzutreiben, obwohl die Vorhersagbarkeit jeglicher Maßnahmen in einer global vernetzten Welt stark abgenommen hat.

In diesem Training werden Risiken und Chancen zeitgemäßer, agiler Methoden zur Führungs- und (Selbst-)Organisationskultur hinsichtlich ihrer Potenziale zur Gestaltung einer lebensdienlicheren Gesellschaft beleuchtet. An konkreten Fällen der Teilnehmenden werden gemeinsam erste Schritte und Prototypen entwickelt, die auf die Potenziale von Agilität aufzubauen versuchen.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Sportsdirektor, Theaterintendantin

Kursnummer: ORG-103

Details

Dozenten

Simon Berkler

Nabil Ranné

Synopsis

Im Krisenfall müssen Führungskräfte und Mitarbeiter mit einer Stimme sprechen, brauchen Sicherheit im Umgang mit Medienvertretern und Souveränität vor jeder Kamera – ob im eigenen Laptop, via Handy oder vor einer richtigen Fernsehmühle. Besonders in Zeiten von Social Media, wo mit nur einem Klick jede noch so kleine Krise groß im Netz verbreitet wird, ist es wichtig, gut und schnell zu kommunizieren – ob am Telefon, via Video, in ein Mikrofon oder in das eigene Haus hinein. 

Im Training werden die Teilnehmenden kurzweilig und effektiv auf mediale Situationen jeglicher Art vorbereitet und praktisch geschult, um auch vor einer Kamera im Computer, in einem Videokonferenztool oder ganz analog bei der Arbeit mit einem TV-Team einen guten Eindruck zu machen. Sie lernen richtige Antworten auf schwierige Fragen, können sich ausprobieren und testen, was wie kommunikativ gut funktioniert. Sie entwickeln eine kommunikative Strategie, bereiten Statements, Interviews, O-Töne und Pressekonferenzen vor und üben anhand von Szenarien den eigenen Auftritt sowie den Umgang mit Journalisten aller Medien und Ressorts. Für digital und analog. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Blogger, DJ, Theaterintendantin

Kursnummer: COM-103

Details

Dozenten

Claudia Bender

Synopsis

Wir tun uns oft schwer, verborgene Innovationspotenziale zu erkennen. Was uns dabei im Weg steht, ist die Tatsache, dass wir unsere Umwelt zu gut kennen. Wenn wir uns mit einem Thema über längere Zeit beschäftigen, verdichten sich allerhand plausible Überzeugungen, die wir im Lauf der Zeit bilden, zu nahezu unverrückbaren Glaubenssätzen. Wir können dann nicht mehr spielerisch mit ihnen umgehen und sie infrage stellen, sondern halten starr an ihnen fest. Mit den Mitteln der analytischen Philosophie wird in diesem Training die Fähigkeit geübt, Glaubenssätze infrage zu stellen und so radikal innovativ zu denken. Durch die Bearbeitung von praxisnahen Fällen lernen die Teilnehmenden, diese Kenntnisse auf ihren Tätigkeitsbereich zu transferieren. Teilnehmende erkennen, wie ihre Überzeugungen sich logisch gegenseitig stützen und wie diese Erkenntnis genutzt werden kann, um Glaubenssätzen systematisch den Boden zu entziehen. Mit der dadurch gewonnen Freiheit werden im Training radikal innovative Gegenentwürfe zu der uns bekannten Welt entwickelt.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin

Kursnummer: STR-101

Details

Dozenten

Dr. Martin Ebeling

Synopsis

Konflikte konstruktiv zu bearbeiten und die Interessen hinter verhärteten Positionen zu erfragen, sind eine Schlüsselkompetenz für die Führungskräfte von heute. Missverständnisse und Störungen in der Zusammenarbeit, die nicht offen angesprochen werden, verankern sich in den Strukturen eines Teams und verursachen unterschwellig ein negatives Klima. Erst ein respektvoller und wertschätzender Umgang mit den unterschiedlichen Sichtweisen in einem Konflikt ermöglichen eine Auseinandersetzung, die zu nachhaltigen und zufriedenstellenden Lösungen führen kann. 

Doch eine konstruktive Gesprächsführung während einer konfliktreichen Auseinandersetzung kann herausfordernd sein, insbesondere dann, wenn man selbst in einen Konflikt involviert ist.  

Im Seminar reflektieren die Teilnehmenden ihre eignen Konfliktstrategien und entwickeln ein Verständnis für die Konfliktdynamik. Grundlegende mediative Kompetenzen sollen erlernt und an Beispielen aus dem beruflichen Alltag praktisch erprobt werden. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
DJ, Trainerin, Theaterintendantin

Kursnummer: ORG-102

Details

Dozenten

Eva Haunschild

Synopsis

Ein stärkenorientierter Führungsansatz fördert Zusammenhalt, Anpassungsfähigkeit und Leistungsstärke in Teams und Organisationen. Insbesondere für Teams, die selbstorganisiert(er) zusammenarbeiten wollen, ist Stärkenorientierung ein zentraler Erfolgsfaktor. Stärkenorientiert Führen heißt, Stärken bewusst(er) zu erkennen, zu nutzen, sowie sich selbst und andere zu befähigen. 

Unser Training fokussiert an Tag 1 auf das Erstellen und Erkunden des eigenen Stärken- und Talentprofils. Darauf aufbauend transferierst du diese Erkenntnisse auf deine Führungsarbeit und gelingende stärkenorientierte Zusammenarbeit im Team. An Tag 2 steht die stärkenorientierte Führung von Mitarbeitenden und Teams im Fokus. Hier erlernst  du verschiedene stärken- und lösungsfokussierte Tools, die du in deine (Führungs)Arbeit übertragen kannst.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, Zen-Schüler

Kursnummer: SLF-102

Details

Dozenten

Felix Rübcke

Lars von Hugo

Synopsis

Bei Entscheidungen stehen Ziele und Bedürfnisse oft in Konflikt zueinander. Viele Menschen fühlen sich zwischen Optionen hin- und hergerissen und schieben Entscheidungen aus Angst vor einer "falschen" Wahl vor sich her. Dadurch werden Prozesse verlangsamt und Veränderung verhindert. Was bei der Entscheidungsfindung im Weg steht, sind gelernte "Biases", die von einer klaren Zielstellung ablenken. Was es braucht, sind ein klarer Kopf und die Fähigkeit, auch in komplexen Situationen den Überblick zu behalten und zu strukturieren. Im Training lernen die Teilnehmenden ihr individuelles Entscheidungsverhalten besser kennen.

Es werden Strategien und Tools erarbeitet, die dabei helfen, auch gemeinsam in Gruppen und Organisationen kluge Entscheidungen zu treffen. Die Grundlage hierfür ist es, Informationen aus diversen Quellen zusammenzuführen, diese mit analytischem Sachverstand zu verknüpfen und Kopf (Analytik) und Bauch (Gefühl und innere Stimmen) zu integrieren.

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Zen-Schüler, Seismologin

Kursnummer: SLF-101

Details

Dozenten

Cornelius Schaub

Synopsis

Win-win negotiations lead to positive results and a satisfying deal as well as creating value for both parties. Furthermore, they foster both the outcome and a constructive relationship and use of power. This highly practical and interactive course will help participants practice their skills and experience the benefits of win-win negotiation. By following practical and playful approaches, we will develop win-win negotiation skills. We will make use of games and simulations to teach in an experiential way with plenty of feedback and reflection on each.

This training will be held in English language.

 

This training is particularly recommended for the development of the following leadership roles: Landscape Architect, Artistic Director

Kursnummer: COM-102

Details

Dozenten

Mark Young

Synopsis

Das Jahr 2020 hat uns mit aller Macht gezeigt, dass gute Führung auch bedeutet, für andere eine emotionale Unterstützung bieten zu können.

Doch während es um das Thema Mitgefühl noch immer viele Missverständnisse gibt - etwa, dass es bedeutet zu allen nur soft und nett zu sein - zeichnet die Forschung ein eindeutig positives Bild: Compassionate Leadership beschreibt einen empathischen Führungsstil, der

  • Widerstandskraft stärkt, um besser mit Unsicherheit und Krisen umzugehen
  • Verbundenheit fördert, indem vertrauensvolle Beziehungen aufgebaut werden
  • psychologische Sicherheit im Team schafft (ein Schlüsselfaktor für Team Performance)
  • Lernbereitschaft und Wachstumsorientierung anregt (Growth Mindset)
  • fair ist mit Blick auf die Situation, aber wohlwollend mit Blick auf alle Beteiligten (und dabei auch vor harten Konsequenzen nicht zurückschreckt)
  • die innere Stärke und Motivation von Führungskräften und Teams erhöht

Gleichzeitig ist vielfach belegt, dass Empathie und Mitgefühl Fähigkeiten sind, die wir durch gezielte Mind Training Methoden erlernen können.

In diesem Workshop geht es darum, Führungskräfte zu befähigen, Mitgefühl in ihren Führungsstil zu integrieren und dadurch schwierigen Situationen mit neuen Ressourcen und größerer Gelassenheit zu begegnen. Wir lernen in fordernden Situationen eine mitfühlende Präsenz aufzubauen, schwierige Gespräche zu führen und stärken Mitgefühl auch im Umgang mit uns selbst. Gerade das letzte Element, Selbstmitgefühl, ist für Compassionate Leadership entscheidend, da es einen direkten Zusammenhang gibt zwischen der Art, wie wir uns selbst führen und der Art, wie wir andere führen.

 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Trainerin, DJ

Kursnummer: ORG-101

Details

Dozenten

Dr. Martin Ebeling

Synopsis

Wie kann ich als Führungskraft erfolgreich überzeugen, motivieren und vielleicht sogar inspirieren? "Presentation literacy is a core skill for the 21st century", sagt auch TED-Kurator Chris Anderson. Die US-amerikanische Innovationskonferenz TED steht seit 1984 für interdisziplinäre, ideenzentrierte Kurzvorträge von Vordenkerinnen, Machern und Künstlern. Die online frei zugänglichen TED-Talk-Videos sind in dieser Zeit zu etwas wie dem "Goldstandard" persönlicher, unterhaltender und oft inspirierender Kommunikation geworden. 
 
In diesem Training geht es darum, die Geheimnisse der besten TED Talks, wirkungsvollen Storytellings sowie starker Bühnenpräsenz zu lüften. Es geht darum, die eigene Vortragspraxis als Führungskraft zu reflektieren und mit neuen Elementen aus der TED-Toolbox die eigenen Kommunikations-Skills auf das nächste Level zu heben. Und es geht darum, mit dem Feedback von Peers und Coach “from good to great” zu gehen. 

Dieses Training ist für die Weiterentwicklung folgender Führungsrollen besonders geeignet:
Landschaftsgärtnerin, Theaterintendantin

Kursnummer: COM-101

Details

Dozenten

Christopher Kabakis

Unsere Entwicklungsbereiche

STR - Strategie

Wer heute erfolgreich führt, kann unter informationeller Unsicherheit und unter hohem Zeitdruck ohne detaillierte Analyse strategisch entscheiden.

SLF - Selbstführung

Führung bedarf einer klaren Verortung hinsichtlich der eigenen Wertebasis und dem Bewusstsein über Quellen der eigenen Kraft, Motivation und Zufriedenheit.

ORG - Organisation

Große Visionen gelingen nur im Zusammenspiel von Mensch und Organisation. Organisationen der Zukunft binden Menschen ein, fördern Innovation und bieten Raum für Potenziale.

DGTL - Digitale Transformation

Digitalen Wandel voranzutreiben ist Kernaufgabe von Führung, ein fundiertes Verständnis über Chancen und Effekte neuer Technologien auf Geschäfts- und Wirkungsfelder unerlässlich.

COM - Kommunikation

Um Stakeholder wirkungsvoll zu erreichen, ist zielgruppengerechtes Kommunizieren ebenso wichtig wie authentisch und glaubwürdig zu sein.

Sie haben Fragen?

Lillit Linhoff | Program Manager

E-Mail

+49 157 806 229 06